Zum Inhalt

Mögliche Themenschwerpunkte

Nachfolgend finden Sie die Themenschwerpunkte, in denen bei uns Ab­schluss­ar­bei­ten verfasst werden können. Wenn Sie einer dieser Schwer­punkte interessiert, melden Sie sich gerne bei den angegebenen Ansprechpartner/innen.

Mögliche Masterarbeit

Hier finden Sie eine Ausschreibung zu einem Forschungsprojekt an der PH Freiburg, in welchem eine Masterarbeit verfasst werden kann. Alle weiteren Informationen, sowie die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme entnehmen Sie bitte dem Dokument.

Themenschwerpunkte der Lehrenden

Ansprechpartner*in Themenschwerpunkte Konkrete Themen

 
Dr. Birgit Drolshagen  
  • Assistive Technologien
  • Selbstbestimmt Leben, Arbeiten, Wohnen
  • Inklusive Bildung
  • Teilhabe als Menschenrecht
  • Spezifische Kompetenzen (O&M, APF)
 
Zum Einsatz selbst erstellter audiotaktiler Lehrmaterialien im Unterricht in Mathematik, Deutsch etc. – Eine Bewertung aus der Perspektive von Lernenden mit Blindheit und Sehbeeinträchtigung
 
Audiotaktile Lehrmaterialien im Studium der Pädagogik bei Blindheit und Sehbeeinträchtigung – Entwicklung und Evaluation an ausgewählten Beispielen
Astrid Hönekopp  
  • Epidemiologie der Myopie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Ätiologie der Myopie – v.a. umweltbezogene Risikofaktoren
  • Myopieprävention
 
 
Dr. Katharina Limbach  
  • Entwicklung der visuellen Wahrnehmung im Kindesalter
  • Zusammenhang von visuellen und schulischen Fertigkeiten
  • Wahrnehmung von Objekten
 
 
Dr. Tobias Meißner  
  • Kartierung funktionell-definierter visueller Gehirnareale mittels Magnetresonanztomographie und natürlicher, dynamischer Stimuli
 


 
Dr. Regina Moritz   
  • Museumsbesuche für Menschen mit Sehbeeinträchtigung oder Blindheit (z.B. Welche Museen setzen BF wie um, Analyse, Nutzung, Nutzererfahrung…)
  • Literaturverwaltungsprogramme und Menschen mit Sehbeeinträchtigung oder Blindheit (z.B. Kriterien der BF & Begründung für BF; Welche Literaturverwaltungsprogramme setzen die Kriterien um; Analyse der BF, Nutzung und Nutzererfahrung)
 
 
Luzie Mount  
  • Entwicklung der visuellen Wahrnehmung im Kindesalter
  • Objektwahrnehmung
  • Visuelle Illusionen
 
   
Julie Jagusch-Poirier  
  • kognitive Entwicklung in der Jugend/ Pubertät
  • Extinktionslernen
  • Reversal Learning
  • kognitive Flexibilität
  • psychische Gesundheit
 
 
Helen Schneider  
  • Zusammenhang Sehschärfe und Lesen
  • Sehschärfe und Dyslexie
 
 
    Aktuell gibt es keine konkreten Themen, nutzen Sie bitte die Schwerpunkte zur Orientierung.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.